Mitgliederversammlung 2016

Ökumenischer Hospizdienst Leimen-Nußloch-Sandhausen

Am 20.04.2016 fand die ordentliche Mitgliederversammlung des ökumenischen Hospizdienstes Leimen-Nußloch-Sandhausen e.V. im evangelischen Gemeindehaus Leimen statt. Dem langjährigen Brauch folgend, hatte die 1. Vorsitzende Stefanie Sohns zu einem vor Beginn der Mitgliederversammlung stattfindenden öffentlichen Vortrag eingeladen. Referentin  war Frau Dr. Beate Herrmann, Vorsitzende des Klinischen Ethik-Komitees der Universitätsklinik Heidelberg. Sie sprach zum Thema: „Hilfe beim Sterben oder Hilfe zum Sterben“. Nach dem öffentlichen Vortrag verabschiedete Stefanie Sohns die Referentin und Gäste. Sie  eröffnete um 19.30 Uhr die Mitgliederversammlung und begrüßte die zahlreich erschienenen Mitglieder. Danach ergriff unser geistlicher Begleiter Heinrich Müller das Wort und ging noch einmal auf das Thema des Vortrags ein. Er verstärkte die Bedeutung dieser moralischen und ethischen Fragestellung im  Blick auf die Arbeit unserer Hospizbegleiter(innen). Es sei die Frage nach einem guten und verantwortbaren Sterben mit der Perspektive einer Zukunft, sowohl für den Sterbenden als auch für die Angehörigen. Er erinnerte daran, dass diese Suche nach einer Zukunftsperspektive und das Trauern uns im Hospizverein, besonders im Kreise der Mitarbeiter(innen), hautnah berührt: Eine unserer langjährigen, ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen, Jutta Künzig, ist im Februar gestorben. Er lud die Anwesenden ein, dass sie sich ihre Gedanken und Empfindungen bewusst machen mögen und der Verstorbenen diese mit auf ihren Weg geben.  

Der administrative Teil begann mit der Genehmigung des Protokolls der letzten Mitgliederversammlung, gefolgt von den Berichten des Vorstands, des Koordinationsteams und der Kassenwartin. Die Kassen-prüferinnen bestätigten eine einwandfreie Kassenführung. Es folgte die Entlastung des Vorstandes und die Vorstellung der Ein- und Ausgabenplanung für das Jahr 2016.

Erstmals seit Gründung des Vereins stellte der Vorstand einen Antrag auf Satzungsänderung. Dem Antrag wurde zugestimmt und die vorgeschlagenen Änderungen wurden genehmigt. Da der Vorstand unterjährig zwei Vorstandsämter neu besetzen musste, hatte er die bisherige Beisitzerin Barbara Ruhnau zur Kassenwartin und Eveline Hemlein zur neuen Beisitzerin gewählt. Die Wahl wurde satzungsgemäß durch die Mitgliederversammlung bestätigt.

Abschließend verwies Stefanie Sohns darauf, dass unser Verein in diesem Jahr sein 15-jähriges Jubiläum begehen wird. Die Jubiläumsfeier soll anlässlich des Hospiztages am 16.10.2016 in der katholischen Kirche  Nußloch stattfinden. Noch vor diesem für uns so bedeutenden Termin wird es eine wichtige Veränderung geben. Unser Verein muss sein Büro im evangelischen Gemeindehaus Leimen bis September aufgeben, da der evangelische Kindergarten den Raum für  eigene Zwecke benötigt. Es wird bereits nach neuen Räumlichkeiten gesucht, wobei  jede Unterstützung willkommen ist.

Die 1. Vorsitzende schloss die Mitgliederversammlung mit Worten des Dankes an alle im Verein Aktiven, insbesondere aber an unsere ehrenamtlichen Hospizbegleiter(innen).