Aktuelles

#buntesehrenamthospiz2019 Motto zum Welthospiztag

#buntesehrenamthospiz2019 war das Motto zum Welthospiztag und somit auch das Motto unserer 11. Veranstaltung zum Welthospiztag am Sonntag, den 13.10.2019.

„Kann Hospizarbeit bunt sein?“ – Das war eine der Fragen, die sich an dem Nachmittag stellten, die sich aber sofort beantwortete, sobald man die helle, lichtdurchflutete, mit einem bunten Mobile und vielen bunten Luftballons geschmückte evangelische Kirche in Nußloch betrat.

Die Kinder der Chor AG der Schillerschule eröffneten mit dem Lied ‚Freunde wie wir‘ die Veranstaltung.

Unsere erste Vorsitzende, Frau Stefanie Sohns begrüßte alle Anwesenden, ganz besonders unsere jüngsten Gäste, die Kinder der Chor AG samt Lehrerinnen, unsere Hospizband, die 1. Bürgermeisterin der Stadt Leimen, Frau Claudia Felden und Herrn Joachim Förster, Bürgermeister der Gemeinde Nußloch. Viele unserer ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen hatten den Weg in die ev. Kirche auf sich genommen und gaben dem Verein ein Gesicht – auch diese wurden herzlich von Frau Sohns begrüßt.

Durch den Abend moderierte Frau Stephanie Gieser, die noch einmal Herrn Förster begrüßte und auf die Bühne bat. Herr Förster erwähnte besonders die Achtung, den Respekt und die Würde, die die ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen den Menschen in der letzten Lebensphase entgegenbringen. Er sprach allen Mitwirkenden des Vereins seinen Dank aus. Unverzichtbar sei das Angebot unseres Vereins, denn wie die Geburt ist auch der Tod ein fester Eckpfeiler unseres Daseins.

Nach zwei weiteren Liedern, gespielt von unserer Hospizband, berichtete Frau Melanie Ratz von ihrer Arbeit als Koordinatorin. Auch hier kam zum Ausdruck, dass diese Arbeit bunt sein kann, viele verschiedene Menschen nehmen die Hospizarbeit in Anspruch und die große Aufgabe, die sich unserer Koordinatorin, Melanie Ratz, stellt, ist es, für jeden der eine Begleitung mit uns wünscht, die geeignete Person zu finden. Dies kann nur funktionieren, da wir bunt gemischte ehrenamtliche Mitarbeiter/innen haben, die sich dieser Aufgabe stellen. Mit einem Zitat von Cicely Saunders ‚Sie sind wichtig, weil Sie eben Sie sind. Sie sind bis zum letzten Augenblick Ihres Lebens wichtig und wir werden alles tun, damit Sie nicht nur in Frieden sterben, sondern auch bis zuletzt leben können‘ spiegelte sie sehr respektvoll unser aller Ziel wieder.

Bei musikalischer Untermalung und der Moderation von Herrn Prof. Dr. Andreas Schneeweiß ließen wir den ‚Zug des Lebens‘ mit all seinen eventuellen Stationen, Zwischenstationen und Fahrgästen vorüber ziehen.

Frau Christina Amann berichtete über ihren Einsatz in der Thorax Klinik Heidelberg. Sie erzählte von Erfahrungen mit Menschen, die sie als Hospizbegleiterin besuchte und ein Stück des letzten Weges begleiten durfte. Was bleibt, wenn der gemeinsame Weg zu Ende ist? Nein, nicht nur Trauer, sondern auch eine gute Erfahrung, ein gutes Gefühl und auch Zuversicht bleiben zurück. 

„Eine gute Reise” gefühlvoll und authentisch gesungen und begleitet durch unsere Band stimmte uns auf den geistlichen Impuls von Ute Dumke ein. Ute ist seit nunmehr zwei Jahren unsere geistliche Begleitung. Auch sie ging auf das Motto „#buntesehrenamthospiz2019” ein – bunt sei unser Leben, manchmal sogar schräg, aber wir dürften das so sein lassen, denn Gott würde am Ende alles Gerade rücken. Dieser Gedanke zauberte vielen unserer Gäste ein Lächeln auf’s Gesicht. Was für schöner Gedanke.

Abschließend bedankten sich Gabi Schneeweiß und Barbara Ruhnau bei dem gesamten Orga-Team des diesjährigen Hopiztages, bei den Vertretern der Stadt Leimen und der Gemeinde Nußloch für ihren Besuch, der Hospizband und mit einem großen Lob und großem Dank bei den Kindern der Chor AG unter der Leitung von Frau Simone Teufel  und Britta Dörner - die diese Veranstaltung zu einer bunten und ganz besonderen Veranstaltung haben werden lassen.  

Wie bunte Konfettiflocken wirbelten die Töne bei dem gemeinsamen Schlusslied „Zusammen” durch die vollbesetzte Kirche und entließen die Besucher hoffnungsvoll in den Abend:

Wir sind zusammen groß
Wir sind zusammen eins
Komm lass 'n bisschen noch zusammen bleiben
(ANW)


 

Ausbildung 2020

Wir, der ökumenische Hospizdienst Leimen-Nußloch-Sandhausen e. V. bieten erneut die

Ausbildung zur/m ehrenamtlichen Hospizbegleiter/in an.

Die Ausbildung wird im Frühjahr 2020 beginnen.

Nähere Informationen folgen in den nächsten Wochen oder sind von Frau Melanie Ratz Tel: 06224/9289808 oder von Frau Stefanie Sohns Tel: 02664/170677 zu erfahren.

Natürlich können Sie Ihr Interesse oder Ihre Fragen auch per Mail an uns senden: hospizdienst-leimen [at] web [Punkt] de

Sommerfest im ASB Heim Sandhausen am Freitag, den 26.07.2019

Den tropischen Temperaturen zum Trotz fand am Freitag, den 26.07.2019 im ASB Heim Sandhausen das Sommerfest statt. Auch hier waren wir dieses Jahr mit einem Informationsstand vertreten und konnten Informationen liefern, Fragen beantworten und unserem Verein und unseren Dienstleistungen, die für die Menschen kostenfrei von uns angeboten werden kann, ein Gesicht liefern. Im Einsatz waren Rita Castioni, Stephanie Gieser und Margit Rieth - herzlichen Dank dafür!

Sommerfest im Heim Am Wald in Sandhausen

Am 05.07.2019 fand hier das Sommerfest statt und wir durften uns mit einem kleinen Informationsstand präsentieren. Gabriele Schneeweiß und Barbara Ruhnau standen für alle Frageen zur Verfüung und bekamen von unserem langjährigen Mitglied Hedwig Kellner auch gleich einen Besuch abgestattet.

Sandhausen Fortbildung

Kurzweilig war unsere Fortbildung bzw. Auffrischung zum Thema „Einfühlsame Kommunikation” mit Frau Barbara Höcker am Samstag, den 22.06.2019.

Kurz vor 9 Uhr trafen sich Vorstandsmitglieder und Mitarbeiterinnen um gemeinsam mit Frau Höcker in den Tag zu starten. Gespannt starteten wir unsere Fortbildung, die uns die Achtsamkeit vor unserem Gesprächspartner, aber auch vor uns selbst wieder sehr verdeutlichte und ins Bewusstsein rief.

Um 12.30 Uhr ging es zum gemeinsamen Mittagessen, bevor es in unseren Räumen dann kurz vor 14 Uhr wieder ans Lernen und Wachrufen ging.

Die erlebte Gemeinschaft, das Kennenlernen und die Aufmerksamkeit für die Situation des Anderen und das damit ausgelöste Verständnis ließ uns entspannt und mit neuen Impulsen kurz vor 17 Uhr Hause gehen.

Wir danken allen, die den Weg zu uns gefunden haben und natürlich auch unserer Referentin Frau Höcker. (ANW)

Mo, 08.04.2019 Mitgliederversammlung 2019

26.03.2019 - Im Ev. Wichernhaus der Gemeinde Sandhausen fand in diesem Jahr unsere Mitgliederversammlung statt. Wie zur schönen Tradition geworden, begann diese mit einem öffentlichen Vortrag. Herr Linnford Nnoli berichtete über seine Erfahrungen und Erkenntnisse, die ihm seine Arbeit im Kinderhospiz Sterntaler in Mannheim gelehrt hat. Er berichtete hierüber von A (wie Aufgabe) bis Z (ziemlich persönlich).

weiterlesen…
So, 10.02.2019 600 Euro Spende – ein Geschenk für und an die HospizarbeitHerzlichen Dank der Firma LANG Industrie Dienst GmbH in Leimen

Zum wiederholten Male durfte der Ökumenische Hospizdienst Leimen-Nußloch-Sandhausen e.V. die großzügige Spendenbereitschaft der Firma LANG Industrie Dienst GmbH in Leimen erfahren. Ein großes Dankeschön an den Geschäftsführer Herrn Michael Lang, der unsere Arbeit seit Jahren bewundert und unterstützt. Sein soziales Engagement wissen wir sehr zu schätzen und sagen im Namen aller ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen, der Koordination und Vorstandschaft herzlichen Dank.

weiterlesen…
Mo, 17.12.2018 Weihnachtsfeier 2018Gedicht von Rudolf Albrecht

Es kommt immer sehr plötzlich, das ist bekannt,
und wird Weihnachten genannt.
Und es weihnachtet schon sehr,
das sieht man an dem Lichtermeer.
Weihnachtsfeiern werden abgehalten
und sind natürlich zu gestalten
mit Liedern und Gedichten,
Vorträgen und Geschichten.
Man lässt Revue passieren was unterm Jahr,
so alles geschehen ist und war.
So ereilte mich gestern eine Mail und verstand sie als ne Bitte,
ob ich wieder etwas vorbereitet hätte.
Stefanie meinte, vielleicht wieder ein Gedicht,

weiterlesen…
Mo, 17.12.2018 Weihnachtsfeier

In schöner, weihnachtlicher Atmosphäre trafen sich die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, gemeinsam mit dem Koordinations- und Vorstandsteam zur gemeinsamen Weihnachtsfeier. Die Vorsitzende Frau Stefanie Sohns lies das Jahr 2018 Revue passieren und bot Ausblick und Ziele für das Jahr 2019. Unser Mitarbeiter Rudolf Albrecht gab ein weihnachtliches Gedicht zum Besten, in dem er Ereignisse des nun zu Ende gehenden Jahres verpackte. Hierfür an dieser Stelle auch nochmal vielen Dank Rudolf! Mit einem gemeinsamen Weihnachtslied ging man dann in den gemütlichen Teil über.

weiterlesen…
Mo, 21.05.2018 Mitgliederversammlung 2018

Am 24.04.2018 fand unsere ordentliche Mitgliederversammlung im Philipp Melanchthonhaus in Leimen statt. Auch in diesem Jahr konnten wir für die Mitglieder als auch für die Öffentlichkeit einen Vortrag anbieten. „Schnittstelle Hospiz-Palliativstation und die Behandlung am Lebensende“ war das Thema, welches von Herrn Prof. Dr. Bardenheuer, Ärztlicher Leiter des Zentrums für Schmerztherapie und Palliativmedizin sowie Chefarzt der Universitären Palliativstation am Krankenhaus St. Vincentius, Heidelberg, sehr informativ, sensibel und sehr lebendig erläutert wurde.

weiterlesen…
Sa, 28.04.2018 Hospiz-Mitarbeiter*innen Wochenende in der Manfred-Sauer-Stiftung

Dank einer großzügigen Spende einer verstorbenen Mitarbeiterin unseres Hospizvereins, konnten wir nach acht Jahren wieder einmal ein Wochenende in der Manfred-Sauer-Stiftung in Lobbach verbringen.

Am Freitagnachmittag trafen sich 24 Ehrenamtliche bei strahlendem Sonnenschein. Die Stimmung war gleich von Anfang an entsprechend entspannt. Stefanie Sohns begrüßte alle recht herzlich und erläuterte, wie es möglich war, dass wir dieses Wochenende als Verein ermöglichen könnten.

weiterlesen…
Do, 21.12.2017 Gedicht über das Zapchen-Seminar

Es begab sich am 24. und 25. November dieses Jahr,
und es hieß Zapchen-Seminar.
Neunzehn Leute von uns haben teilgenommen,
und sind zum Seminar gekommen.
Niemand wusste was Zapchen bedeuten soll.
So waren wir gespannt ganz toll:
was man uns da präsentiere
und wie und wo man uns hinführe.
Frau Cornelia Hammer die Referentin war,
und sie machte uns dann klar,
dass man die Disziplin aus Tibet übernommen
und sie sei über die USA zu uns gekommen.
Sie soll uns zur Selbstfürsorge dienen,

weiterlesen…
So, 10.12.2017 ZAPCHEN - Seminar

Zäpfchen – ZAPCHEN – gesprochen: „Zap tschen“?

Was ist denn das?

Auch in diesem Jahr  gab es wieder eine Fortbildung für alle ehrenamtlichen Mitarbeiter(innen) unseres Hospizdienstes  Leimen-Nußloch-Sandhausen. Fünfundzwanzig Ehrenamtliche trafen sich am 24. und 25.11.2017, um in die Philosophie des ZAPCHEN eingeführt zu werden.

Schon früh im Jahr wurden wir alle über dieses Seminar informiert. Wohl keiner von uns wusste, was sich hinter dem Begriff ZAPCHEN verbarg.

weiterlesen…
Do, 09.11.2017 Hospiztag 2017

Auch in diesem Jahr fand ganz in der Tradition des Welthospiztages zum neunten Mal in Folge der Hospiztag des Ökumenischen Hospizdienstes Leimen-Nußloch-Sandhausen e.V. statt. Am 15. Oktober fanden sich Mitarbeiter(innen)  und Interessierte in der katholischen Kirche in Nußloch zu einem bunt gemischten Abend zusammen, der dieses Jahr unter dem Thema „Visionen“ stand.

weiterlesen…
So, 17.09.2017 Letzter Mitarbeiterabend vor der Sommerpause

Ende Juli fand in unserem Hospizverein wieder ein Mitarbeiterabend statt. Tradition ist bei uns, dass sich die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen monatlich bei unterschiedlichem Programm treffen. An diesem Abend standen zwei Verabschiedungen im Mittelpunkt. Leider mussten wir uns von unserer Ehrenamtlichen, Ingelore Wunschick, verabschieden. Ingelore ist in eine andere Stadt gezogen und wird dort den Hospizgedanken weitertragen. Wir danken Ingelore für ihre Fröhlichkeit und ihre engagierte Mitarbeit in unserer Runde.

weiterlesen…